Zum ersten Mal in der Deutschen Geschichte - Deutscher wird abgeschoben

Donnerstag 21 März 57278 Teilen

Zum ersten Mal in der Deutschen Geschichte - Deutscher wird abgeschoben

Nach wiederholtem Attentaten auf Asylantenheime und Angriff auf Geflüchtete, wird ein gebürtiger Deutscher abgeschoben.
Der Richter Jan B. erklärte seinen Urteil damit, dass der Mann aus Leipzig nicht einsichtig und nicht schuldbewusst war und nun selbst am eigenen Leibe erleben muss, was es bedeutet, ein Fremder in der Fremde zu sein.
Thomas M. wird demnächst nach Syrien abgeschoben. Die syrische Regierung hat sich bereit erklärt Thomas M. Staatsbürgerschaft -und damit unbefristeten Aufenthalt- zu gewähren.
Es gibt auch einen kostenlosen Arabisch Schnellkurs. Danach muss sich Thomas M. allerdings alleine Arbeit, Wohnung suchen und alleine zurecht kommen.
Er könnte auch seine Familie nachholen aber seine Frau hat bereits die Scheidung eingereicht.
Die Ehefrau Yvonne M. ist über die Entscheidung des Gerichtes nicht glücklich, sie hat so was kommen sehen, weil ihr Mann mehr im Gefängnis als zu Hause war und sein Hass wäre bereits unerträgliche Maße angenommen haben. Sie ist dennoch besorgt um Thomas M.
"Wie soll denn Thomas arabisch lernen, er kann nicht mal richtig Deutsch. Wie soll er in einem fremden Land überleben, fremde Menschen, fremde Kultur, fremde Sprache und er hat keine Arbeit, keine Wohnung dort, ganz auf sich alleine eingestellt. Er soll sehen, wie das so ist, wenn man in der Fremde leben muss. Er hat aber noch Glück im Unglück, er muss kein Asyl beantragen, nicht in Flüchtlingsheim leben, er wird Syrer von der ersten Stunde an." freut sie sich für Thomas M.
Thomas M. plant aber schon, sobald er dort ist, eine Schlepperbande zu finden und wieder nach Deutschland zu kommen. Falls er das schaffen sollte, bevor er von der Militär einbezogen wird, wird Thomas M. Asyl in Deutschland beantragen müssen, das weiß er auch. Aber, sein Asylgesuch wird abgelehnt.
Auch Österreich, Schweiz, Belgien wollen dem Deutschen Beispiel folgen und haben Syrien, Afghanistan, Libanon, Irak angefragt, ob sie Deutschen Straftätern "Asyl" gewähren würden.
Man darf gespannt sein.
In Leipzig demonsrierten 23 Menschen gegen die Entscheidung des Gerichtes.

Beliebt

  1. Bullenhai in der Ems bei Lingen gesichtet

    1

    Bullenhai in der Ems bei Lingen gesichtet Angler wollten ihren Augen nicht trauen,was sie da sahen.Es war ein etwa 1,50 m großer Bullenhai.Mehre Versuche ihn mit der Angel zu erwischen schlugen fehl.Nun soll ein Haiforscher versuchen das Tier einzufangen,um es zu untersuchen und auch auf zu klären wie er in unseren Breitengraden gekommen ist.

  2. EU verbietet deutsche Führerscheine

    2

    EU verbietet deutsche Führerscheine Sie haben noch einen Führerschein? Der ist grundsätzlich ungültig, so die Verlautung aus Brüssel. Heißt es "Driving licence", Permis de conduire" oder "Prawo jazdy", so ist es gültig - wenn auch unsere Nachbarn ihren Führerschein so in der Landessprache nennen. Das Problem sehen die EU-Verkehrsminister in dem Wort "Führer" und sehen eine unterschwellige Verherrlichung der Weltkriege, als "der Führer" Privilegien verteilte / verteilen ließ - so auch das Privileg, ein Fahrzeug zu lenken. Dies ist nur durch eine EU-weit vorgeschriebene Mindestanforderung in jeweiligen Einstufungsklassen möglich. Erst dadurch wird die Erlaubnis erteilt, gewisse Fahrzeuge im EU-weiten Straßenverkehr zu bewegen. Der "Führerschein" wird also ungültig. Was nun? Der Vorschlag aus Brüssel ist ganz einfach: Deutschland muss bis 30. Februar 2019 alle "Führerscheine" einziehen und gegen "Fahrerlaubnisse für Kraftfahrzeuge" austauschen. Sie behalten also sämtliche "alten Rechte", da daran nicht gerüttelt wird. Einzig neu wird sein, dass statt "Führerschein" dann "Fahrerlaubnis" auf der Karte zu lesen sein wird - selbstverständlich gegen einen Kostenbeitrag von 83,50€ Verwaltungskosten. Wer ab 01.März 2019 dann mit einem "Führerschein" kontrolliert wird, der wird diesen dann abgeben müssen und es wird wie "Fahren ohne Fahrerlaubnis" gewertet, denn genau diese haben sie dann ja nicht. Leider ist ab genau dem Datum auch da das Gesetz geändert und das Fahrzeug selbst wird nach schwedischem Vorbild beschlagnahmt zur Versteigerung.

  3. Ficken heilt Krankheiten

    3

    Ficken heilt Krankheiten Wie der renomierte Professor Doktor Humperdink schon seit Jahren diagnostizierte Sie leiden an ZWS hat jetzt auch die Langzeitstudie vom Grimme Institut bewahrheitet. Zu wenig Sex macht krank. Mit ausreichend sexueller Aktivität bleibt man gesund, wird man gesund und verlängert sogar seine Lebenserwartung.

Beliebt

Saturn Hamburg wird Outlet Shoppingcenter

Saturn Hamburg wird Outlet Shoppingcenter

Kampfhunde in Stuttgart

Kampfhunde in Stuttgart

Andrea be kommt ab jetzt 500,-€ monatlich Kaffeegeld

Andrea be kommt ab jetzt 500,-€ monatlich Kaffeegeld

Personalausweise ungültig

Personalausweise ungültig

Lotto Gewinner aus Gräfenhainichen

Lotto Gewinner aus Gräfenhainichen

Alle Führerscheine vor 2006 ab Neujahr 2018 ungültig

Alle Führerscheine vor 2006 ab Neujahr 2018 ungültig